Sicherheitstipps für jeden Android-Benutzer

Heutzutage wissen mobile Geräte wahrscheinlich mehr als jeder andere über Sie wissen würde. Wir verwenden Mobiltelefone für Bankgeschäfte, soziale Medien, Nachrichtenübermittlung, Fotografieren und viele andere Aufgaben, die nur auf unseren Mobiltelefonen ausgeführt werden. Stellen Sie sich vor, jemand anderes hätte Zugriff auf Ihr Mobiltelefon, Ihre Fotos, wichtigen Daten, Bankkennwörter und Nachrichten wären für diese Person zugänglich, und der Schaden, den Sie durch den Missbrauch dieser sensiblen Daten verursachen können, ist unvorstellbar.

Sicherheitstipps für Android

Befolgen Sie diese einfachen Tipps, um Ihr Android-Gerät und Ihre Daten sicher zu machen.

Verwenden Sie die Sperrbildschirmsicherheit

Dies ist ein Muss für jedes Android-Gerät, um Ihr Smartphone vor unerwünschten Benutzern zu schützen. Durch das Festlegen eines Kennworts zum Entsperren Ihres Telefons wird verhindert, dass andere Benutzer das Gerät entsperren, ohne das Kennwort zu kennen. Sie können aus mehreren Optionen auswählen, um Ihr Passwort festzulegen.

  • Muster: Standardmäßig haben Sie ein 3 × 3-Raster und müssen mindestens 4 Punkte verbinden, um ein Muster zu erstellen. Wenn Sie sich in einem benutzerdefinierten ROM befinden, können Sie zwischen einem Raster mit 3 × 3, 4 × 4 oder 5 × 5 Punkten wählen.
  • PIN-Code: Mindestens 4-stellige numerische PIN, maximal 17 Ziffern
  • Passwort: Alphanumerisches Passwort

Sicherheit_1

Viele Geräte der neueren Generation enthalten den Fingerabdruckscanner auf ihrem Gerät. Dies ist die beste Form der Sicherheit, die Sie auf einer mobilen Plattform erhalten können. Aktivieren Sie ihn, wenn Sie über ein leistungsfähiges Gerät verfügen.

Verwenden Sie den Android-Geräte-Manager

Sicherheit_2

Mit dem Android-Geräte-Manager können Sie Ihr Gerät aus der Ferne sperren, löschen und lokalisieren, wenn Sie es verlegt haben. Registrieren Sie Ihr Gerät beim Android-Geräte-Manager, installieren Sie einfach die Android-Geräte-Manager-Anwendung aus dem Play Store und melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an. Stellen Sie sicher, dass der Android-Geräte-Manager in der Geräteverwaltung in den Sicherheitsoptionen der App Einstellungen aktiviert ist.

[googleplay url=”https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.adm”]

Wenn der Android-Geräte-Manager auf Ihrem Gerät installiert und aktiviert ist, können Sie über diesen Link Ihr Telefon suchen, löschen oder sperren oder einfach bei Google nach “Mein Telefon suchen” suchen. Sie müssen sich mit demselben Google-Konto anmelden, das Sie verwenden auf Ihrem Android-Gerät. Auf diese Weise können Sie Ihre Gerätedaten schützen, falls Sie Ihr Gerät verlieren können.

Installieren Sie Apps aus vertrauenswürdigen Quellen

Jede Anwendung, die Sie auf Ihrem Gerät installieren, hat Zugriff auf Dinge (wie Internet, Kamera, Speicher usw.), für die sie die Berechtigung hat, z. B. sollte eine Kameraanwendung die Berechtigung haben, die Kamera Ihres Geräts zu verwenden, und sie sollte auch die Berechtigung haben, auf den Gerätespeicher zuzugreifen Speichern Sie die Bilder und Videos.

Das Installieren einer Anwendung aus einer nicht vertrauenswürdigen Quelle kann dazu führen, dass Sie eine Anwendung installieren, die die Berechtigung für mehr Dinge einfordert, als sie sollte. Beispielsweise installieren Sie möglicherweise eine Music Player-Anwendung, die über die Berechtigung zum Zugriff auf Ihre Kamera verfügt, und der Herausgeber der App greift möglicherweise auf Ihre Kamera zu, während Sie Ihre Musik genießen, oder die App verfügt möglicherweise über die Berechtigung, Ihren Standort zu verwenden Das Ergebnis ist, dass jemand Sie über den Music Player verfolgt. Das ist klug, aber rechtswidrig. Halten Sie sich also von diesen nicht vertrauenswürdigen Quellen fern und installieren Sie Anwendungen aus vertrauenswürdigen Quellen wie Google Play Store oder Amazon App Store.

Verschlüsseln Sie Ihre Daten

Durch das Verschlüsseln Ihrer Daten auf Ihrem Android-Gerät werden alle Ihre Daten in einer verschlüsselten Form gespeichert, die für unerwünschte / böswillige Benutzer nicht von Nutzen ist. Sie werden aufgefordert, eine Sperrbildschirm-PIN oder ein Kennwort zu erstellen, wenn Sie diese vor dem Starten des Verschlüsselungsprozesses nicht haben. Nach Abschluss des Verschlüsselungsvorgangs müssen Sie bei jedem Einschalten Ihres Geräts die PIN / das Kennwort eingeben, um die Daten zu entschlüsseln, dh die Daten zu entschlüsseln.

security_3

Die Verschlüsselung sollte nur verwendet werden, wenn sich auf Ihrem Gerät hochsensible Daten befinden. Unternehmen wird empfohlen, das Gerät ihres Mitarbeiters zu verschlüsseln, wenn sie wichtige Daten auf ihrem Gerät speichern. Die Verschlüsselung kann Ihr Gerät je nach Hardware verlangsamen. Vermeiden Sie es daher, wenn Sie keine vertraulichen Daten auf Ihrem Gerät haben.

Außerdem dauert der Vorgang fast eine Stunde. Treffen Sie also eine Auswahl, bevor Sie mit der Verschlüsselung fortfahren, da es sich um eine Einbahnstraße handelt, auf der Sie einen Werksreset durchführen müssen, um die Verschlüsselung zu deaktivieren, wodurch Sie alle Ihre Daten verlieren würden.

Installieren Sie alle Geräte-Updates

security_4

Wenn Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand halten, verringert sich auch das Risiko von Sicherheitsverletzungen. Für ein Gerät wurden mehrere Updates veröffentlicht, die möglicherweise Sicherheitslücken beheben, die in früheren Software-Builds aufgetreten sind. Um zu überprüfen, ob alle Updates auf Ihrem Android-Gerät installiert sind, gehen Sie zu Einstellungen> Über das Telefon und tippen Sie auf Nach Updates suchen, laden Sie sie herunter und installieren Sie sie, wenn Updates verfügbar sind.

Verwenden Sie Antiviren-Anwendungen

Antiviren-Anwendungen sind bei Android-Benutzern nicht so beliebt, wenn man bedenkt, dass Android auf Linux basiert und dass ein gewisses Maß an Schutz in den Android-Quellcode integriert ist. Aber heutzutage gehen Android-Benutzer mit ihren Geräten über das Internet zu weit, besuchen unbekannte Websites und laden unzählige Anwendungen herunter. Möglicherweise wissen Sie nicht, welchen Virus Sie auf Ihr Gerät übertragen, während Sie eine Datei auf Ihr Gerät herunterladen.

Antiviren-Anwendungen schützen Sie vor diesen unerwünschten Viren. Einige Anti-Virus-Anwendungen bieten nur wenige Funktionen mehr als Virenschutz wie Datensicherungen, mobile Datenüberwachung und Anti-Diebstahl.

Vermeiden Sie die Verbindung zu unbekannten WLAN-Netzwerken

Während offene Wifi-Netzwerke verlockend zu sein scheinen, erstellen Menschen manchmal absichtlich offene Wifi-Netzwerke, um auf die Daten Ihres Telefons zuzugreifen. Obwohl öffentliche Zugangspunkte im Allgemeinen eine Sicherheitsform haben, die verhindert, dass verschiedene mit einem Netzwerk verbundene Geräte ohne die Zustimmung eines anderen Benutzers miteinander kommunizieren. Wenn Sie sich über die Sicherheit des Netzwerks nicht sicher sind, sollten Sie sicher sein, dass Sie keine Verbindung zu ihnen herstellen.

Für gerootete Geräte

Alle Besitzer gerooteter Geräte sollten besonders vorsichtig sein, wenn es um ihre Privatsphäre geht. Eine Anwendung mit Root-Berechtigung und böswilligen Absichten wäre Ihr schlimmster Albtraum. Installieren Sie Root-Verwaltungsanwendungen wie SuperSU, mit denen Sie verwalten können, welche Anwendung über den vollständigen Root-Zugriff verfügt und welche nicht.

[googleplay url=”https://play.google.com/store/apps/details?id=eu.chainfire.supersu”]

Teilen Sie Ihre Gedanken zur mobilen Sicherheit von Android mit und welche Schritte Sie unternehmen, um Ihr Telefon und Ihre Daten zu schützen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *