Aktivieren Sie Entwickleroptionen und USB-Debugging unter Android (Handbuch)

Wenn Sie ADB und Fastboot verwenden, eine APK oder Zip von der Seite laden, eine benutzerdefinierte Wiederherstellung oder die Standard-Factory-Images flashen, auf Ihr Android-Gerät über einen Computer zugreifen und es steuern möchten, müssen Sie die Entwickleroptionen aktivieren und das USB-Debugging aktivieren. Ohne sie können Android-Geräte einfach nicht mit dem Computer kommunizieren. Hier erfahren Sie, wie Sie Entwickleroptionen auf Android-Geräten verschiedener Hersteller aktivieren.

Eines der Dinge, die Android als Betriebssystem für Smartphones und Tablets auszeichnen, ist, dass es sich um eine Open Source-Plattform handelt. Es ermutigt Entwickler, sich an verschiedenen Arten von Entwicklungsaktivitäten zu beteiligen. Und die einzige Funktion, ohne die die benutzerdefinierte Entwicklung nicht so einfach gewesen wäre, ist die Verfügbarkeit der „Entwickleroptionen“, die unter Einstellungen aller Android-Geräte zu finden sind. Lassen Sie uns lernen, wie wir Entwickleroptionen aktivieren und das USB-Debugging auf Android-Geräten aktivieren können, auf denen Android KitKat, Lollipop, Marshmallow, Nougat, Oreo und Pie ausgeführt werden.

Diese Entwickleroptionen enthalten erweiterte Funktionen, mit denen jeder Entwickler die Möglichkeit hat, Android-Apps und -Mods zu erstellen, zu testen, zu debuggen und zu verpacken. In einfachen Worten, Entwickleroptionen ermöglichen den schnellen Zugriff auf ein Android-Gerät von einem Computer über ADB- und Fastboot-Befehle.

Funktionen der Entwickleroptionen

Die Funktion “Entwickleroptionen” ist für Android-Entwickler, Hacker und Enthusiasten unverzichtbar, um schnell über den Desktop auf ihr Gerät zugreifen und es steuern zu können. Selbst wenn Sie ein durchschnittlicher Benutzer sind und ein ROM oder einen Mod auf Ihrem Android-Gerät rooten, installieren möchten, müssen Sie den USB-Debugging-Modus auf Ihrem Telefon oder Tablet aktivieren. Dies ist nur möglich, wenn Sie zuerst die Entwickleroptionen auf Ihrem Gerät aktivieren.

Zu den nützlichsten Funktionen, die unter Entwickleroptionen zu finden sind, gehören:

  • Aktivieren Sie das Debuggen über USB.
  • Erfassen Sie schnell Fehlerberichte auf dem Gerät.
  • Zeigen Sie die CPU-Auslastung auf dem Bildschirm an.
  • Zeichnen Sie Debugging-Informationen auf dem Bildschirm, z. B. Layoutgrenzen, Aktualisierungen von GPU-Ansichten und Hardwareebenen sowie andere Informationen.
  • Viele andere Optionen zum Simulieren von App-Belastungen oder zum Aktivieren von Debugging-Optionen.

Die ‘Entwickleroptionen’ waren in allen früheren Versionen von Android standardmäßig immer sichtbar. Auf

Entwickleroptionen für Lebkuchen aktivieren (Android 2.3)

Einstellungen> Anwendungen> Entwicklung> USB-Debugging

Entwickleroptionen auf ICS aktivieren (Android 4.0)

Einstellungen> Entwickleroptionen> USB-Debugging

Entwickleroptionen unter JB aktivieren (Android 4.1)

Einstellungen> Entwickleroptionen> USB-Debugging

Google hat die Entwickleroptionen jedoch nach dem JellyBean-Update für Android 4.2 ausgeblendet. Sie können es weiterhin auf Ihrem Gerät aktivieren, müssen sich jedoch ein wenig anstrengen.

Nicht verpassen: Löschen Sie Android-Telefondaten aus der Ferne ohne Internet

Aktivieren Sie die Entwickleroptionen unter Android

Tatsächlich bilden die Entwickleroptionen den Kern der Android-Entwicklung und können daher nicht entfernt werden, solange Android eine Open Source-Umgebung ist. Befolgen Sie zum Aktivieren die folgenden einfachen Schritte

  1. Öffnen Sie Einstellungen> Über Gerät oder Telefon> Softwareinformationen auf Ihrem Samsung Galaxy-Telefon oder -Tablet. Auf einigen Geräten finden Sie “Build-Nummer”, nachdem Sie auf die Option “Über das Telefon” getippt haben.Informationen zur Android-Einstellungssoftware
  2. Scrollen Sie nun zu Build number und tippen Sie siebenmal darauf.
  3. Nachdem Sie sieben Mal auf die Build-Nummer getippt haben, wird die Meldung “Sie sind jetzt Entwickler!” Angezeigt. oder “Entwicklermodus wurde aktiviert”, oder „Entwicklermodus wurde aktiviert“.Android-Entwickleroptionen aktiviert

Das ist es! Sie haben die Entwickleroptionen auf Ihrem Android-Gerät erfolgreich aktiviert.

Aktivieren Sie das USB-Debugging unter Android

Wenn Sie die Entwickleroptionen aktiviert haben, kehren Sie zur Menüseite Einstellungen zurück.

  1. Kehren Sie zum Hauptmenü “Einstellungen” zurück, und Sie können nun die Entwickleroptionen anzeigen.Entwickleroptionen für Android-Einstellungen
  2. Öffnen Sie es und Sie finden dort OEM Unlock- und USB-Debugging-Optionen. Sie können die Optionen jetzt aktivieren oder deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass durch Aktivieren der OEM-Entsperrung Ihr Android-Gerät zurückgesetzt wird.Aktivieren Sie das USB-Debugging und das Entsperren von OEMs
  3. Öffnen Sie die Entwickleroptionen und tippen Sie auf das Umschalt-Symbol vor der Option “USB-Debugging”, um es zu aktivieren. Tippen Sie auf “OK”, wenn Sie aufgefordert werden, das USB-Debugging auf Ihrem Gerät zuzulassen.USB-Debugging für Android zulassen
  4. Um den USB-Debugging-Modus später zu deaktivieren, können Sie das Kontrollkästchen vor der Option deaktivieren
  5. Um die Entwickleroptionen zu aktivieren, gehen Sie zu Einstellungen> Entwickleroptionen und tippen Sie oben auf der Seite auf den Schieberegler EIN / AUS.

Weitere Informationen zu Entwickleroptionen finden Sie unter offizielle Android-Entwickler-Website.

Entwickleroptionen auf Android-Geräten ausblenden

Nach der Aktivierung bleiben die Entwickleroptionen auf Geräten mit Android 4.2 / 4.3 / 4.4 sichtbar. Erfahren Sie, wie Sie Entwickleroptionen auf Ihrem Android-Gerät ausblenden können.

Lesen Sie weiter: Eine detaillierte Einführung in die Entwickleroptionen unter Android

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *